Posted on Schreib einen Kommentar

Seewiesenschüler bei „Jugend debattiert“

Soll das Reparieren von defekten Elektrogeräten Unterrichtsfach werden? Und soll der öffentliche Busverkehr in der Region Esslingen-Nürtingen zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Elektrobetrieb umgestellt werden? Über diese Fragen debattierten drei Schüler unserer „Jugend debattiert“- AG am 7. Februar beim Regionalwettbewerb der Altersgruppe 1 am Robert-Bosch-Gymnasium in Wendlingen. Zusammen mit Vertretern anderer Schulen aus der Region lieferten sie sich inhaltlich interessante, vielseitige und im Ergebnis äußerst knappe Debatten. Das Format“Jugend debattiert“ läuft nach festen Regeln ab. Als Sieger einer Debatte geht hervor, wer laut Jury in den Kriterien Sachkenntnis, Überzeugungskraft, Ausdrucksvermögen und Gesprächsfähigkeit insgesamt die meisten Punkte sammelt. Unsere Schüler schlugen sich sehr gut und verpassten nur knapp den Finaleinzug. Auf dem Foto von links nach rechts: AG-Leiter und „Jugend debattiert“- Juror Ralf Weinert sowie die Schüler Moritz Hönisch, Annie Chevallier und Simon Pulvermüller (alle 9c).