Veröffentlicht am

Abschied

Liebe Seewiesenfamilie,

nach 16 Jahren an der Seewiesen verabschiede ich mich für meinen voraussichtlich letzten Berufsabschnitt an das Staatliche Schulamt Tübingen. Ich durfte mit Euch und Ihnen gemeinsam den Traum von einer bildungsgerechteren Schule verwirklichen, in der Kinder länger gemeinsam lernen können und in die möglichst alle am Schulleben Beteiligten gerne gehen.

Die Seewiesen machte sich vor einigen Jahren auf den Weg, eine Haltung zu entfalten, die für ein Growth Mindset förderlich ist. Ausgangspunkt unseres Weges ist der feste Glaube an die Entwicklungsfähigkeit von Kindern. Und zwar von jedem Kind. Um an etwas dran zu bleiben, braucht es jedoch Erfolg. Erfolg bedeutet selbstwirksam zu sein. Wenig bringt unser biologisches Belohnungssystem im Gehirn mehr in Schwung, als Erfolg. Man denke nur an den Moment, als das eigene Fahrrad plötzlich fuhr, ohne dass ein Erwachsener es festhielt. Genau diese positiven Gefühle benötigen wir, damit wir uns anstrengen.
Unsere Geschafftkultur versucht genau das. Wir wollen, dass unsere Kinder spüren, dass ihr Lernweg mit einer Leistungsrückmeldung nicht etwa endet, sondern damit gerade erst so richtig beginnt.
Also entschieden wir, uns von jeglichem (Leistungs-) Niveau zu verabschieden, um zu schauen, was die Kinder in den einzelnen Kompetenzbereichen wirklich können. Damit starteten wir bereits 2017 erfolgreich in die datengestützte Unterrichtsentwicklung.

Schließlich veränderten wir aus Leidensdruck und Dank der Rückmeldung von Eltern und Schüler:innen im Rahmen der Zukunftsforen der Seewiesen auch die Wissensvermittlung in den Nebenfächern. Das Team schuf das Fach „Tiefsee“. Dies bedeutet, dass die Schüler:innen in den Gesellschafts- und Naturwissenschaften epochal unterrichtet werden. Die Epochen ermöglichen unseren Kindern eine interessengeleite, kreative Vertiefung mit einem Lerngegenstand.
Gleichzeitig beschrieb die Wissenschaft „Deeper Learning“ als zukunftsträchtige Möglichkeit, Schüler:innen auf 21st Century Skills vorzubereiten. Tiefsee wurde quasi durch Deeper Learning „geadelt“ – dies war einer der Erfolgsmomente, die uns selbst antreiben. Es ist nicht so oft der Fall, dass man sich in seinem Tun durch Forschungsergebnisse aus der Wissenschaft bestätigt sieht. Ich bin entsprechend unglaublich stolz auf die Leistung des Seewiesenteams! Ihr wart auf unserem Seewiesenweg immer Pionier:innen, kritische Freund:innen und dankenswerterweise stets begeisterungsfähig. 
Bundestrainer Julian Nagelsmann wünschte sich kürzlich für dieses Land, dass wir verstehen, dass es gemeinsam besser geht. Die Seewiesen ist ein Beleg hierfür. Ich verbeuge mich tief vor Eurer Schaffenskraft und hoffe, dass Euer Beispiel weiter Schule macht.

Danke vielmals für alles, was Sie und Ihr in den letzten Jahren ermöglicht habt. Ich werde die Seewiesenfamilie wirklich sehr vermissen!

Alles Liebe, herzliche Grüße und auf Wiedersehen
Ihre bzw. Eure Marion Katuric

Marion Katuric beim Besuch der Ministerin Schopper im Juli 2023.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wieder zwei 3. Preise beim Känguru-Wettbewerb

Auch in diesem Schuljahr konnten 2 Hainbächler beim „Känguru der Mathematik“ einen Preis erringen:

Niklas aus Jahrgang 3 und Lina aus Jahrgang 4 freuen sich riesig über ihren Erfolg. Lina schaffte diese Auszeichnung bereits zum zweiten Mal hintereinander. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude bei kniffligen Aufgaben!

Veröffentlicht am

Schach-AG: Schüler holen Bauerndiplom

Seit mehreren Jahrzehnten bietet der Deutsche Schachbund nun schon interessierten Spielerinnen und Spielern die Möglichkeit, Diplome zum Schachwissen in drei aufsteigenden Schwierigkeitsgraden abzulegen.

Auf den ersten Schritt, das Bauerndiplom, bereiteten sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der wöchentlichen Schach-AG fleißig vor. Am 04.06.2024 war es nun soweit!

Für das Bauerndiplom müssen die Spielerinnen und Spieler die Gangart der Figuren – einschließlich der Sonderregeln Rochade, Bauernumwandlung und das Schlagen im Vorübergehen („en passant“) – kennen. Außerdem ist die Beherrschung der Schachnotation gefragt. Die Aufgaben zu den Schach-Diplomen sind bestanden, wenn man sie ohne Hilfe innerhalb von 45 Minuten löst und rund zwei Drittel richtig sind. Für die Korrektur ist der Schachbund höchstselbst zuständig, an den man die ausgefüllten Aufgaben schickt.

Vor ein paar Tagen sind die korrigierten Ergebnisse wieder an der Seewiesen angekommen und siehe da: Die ersten Schüler haben es geschafft, das Bauern-Diplom erfolgreich abzulegen. Herzlichen Glückwunsch!

Doch die erfolgshungrigen Schülerinnen und Schüler der Schach-AG sind noch lange nicht satt. Nächstes Schuljahr wird das Turm-Diplom in Angriff genommen!

Liebe Grüße aus der Schach-AG 😄

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Seewiesenchor begeistert mit Musical ‘Schlaraffenland’

Unter der Leitung von Petra Koschatzky präsentierte der Seewiesenchor das erfolgreiche Musical ‘Schlaraffenland’. Die Aufführung fand in der Hohenkreuzhalle statt und beeindruckte mit einem passenden Bühnenbild. Etwa 40 Darstellerinnen und Darsteller aus dem Kindergartenchor und dem Seewiesenchor der Klassenstufen 1 bis 4 traten gemeinsam auf. Sie schauspielerten, tanzten und sangen Lieder, die den Wunsch nach einem sorgenfreien Ort ausdrückten. Ein Ort, an dem man spielen und Bücher lesen kann – Bücher, die die Welt zeigen und von denen man lernen kann. Die Lieder thematisierten auch das Streben nach Zielen, das Scheitern auf dem Weg dorthin und die Erkenntnis, dass am Ende alles heiter bleibt. 

Wir gratulieren dem gesamten Chor sowie Frau Koschatzky, Frau Klebba und Frau Werner zu dieser Glanzleistung und danken allen weiteren helfenden Händen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kunst aus Müll

Die Lerngruppe 6 macht mit ihrem Kunstprojekt „Müll im Meer“ auf den Plastikmüll in unseren Ozeanen aufmerksam. Jedes Jahr gelangen 5 bis 12 Millionen Tonnen Plastik in die Meere. Dieses Plastik ist ein ständig wachsendes Problem und kostet jedes Jahr unzähligen Tiere das Leben. Seevögel, Schildkröten, und Fische verwechseln den Müll mit Nahrung und sterben daran. Die Kunstausstellung kann ab sofort im zweiten Stock bewundert werden.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Optische Wunderwelten: Siebtklässler:innen auf fotografischer Entdeckungsreise

Im Fach Tiefsee des Jahrgangs 7 beschreiten die Schülerinnen und Schüler nun den Lernpfad „Hokus Pokus“. Die Siebtklässler:innen erkunden im Rahmen der Physikepoche Phänomene der Optik. Ein Fotografie-Workshop leitete die Schüler:innen in die Welt der Optik ein und führte zur Untersuchung der Kamerafunktionen. Das Projekt, das auch mithilfe eines Padlets dokumentiert wird, gipfelt in der Foto-Ausstellung „Phänomene der Physik“, die auch beim Elternabend präsentiert wird. Die ersten Ergebnisse machen Lust auf mehr!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

MDL Deuschle zu Besuch

Mitglied des Landtags Andreas Deuschle (CDU) und Stadträtin Aglaia Handler besuchten kürzlich die Seewiesenschule. Sie tauschten sich mit der Schulleitung über das Schulprogramm und die Schulentwicklung aus und diskutierten aktuelle bildungspolitische Themen. Deuschles Besuche finden in regelmäßigen Abständen statt, worüber sich die Seewiesengemeinschaft freut.